[Blogtour Tag 1] ~ Zwischen Bach und Baum: Naturfantasien ~ Sinje Blumenstein Hrsg.


Herzlich willkommen zum ersten Tag der Blogtour zum Buch "Zwischen Bach und Baum: Naturfantasien" von Ursula Dittmer, Liv Modes, Sinje Blumenstein, A.C. Greeley, Anke Höhl-Kayser, Anna Dorb, Monika Kubach, Uschi Prawitz, Cornelia Aistermann, Markus Frost, Julie Fritsche und Anna-Marie Weigelt. Ab heute möchten wir Dir im Rahmen der Blogtour das Buch etwas näher vorstellen. Ich hoffe, Du schaust auch bei den anderen Themen vorbei!


Buchtitel: Zwischen Bach und Baum: Naturfantasien
Autor: Sinje Blumenstein (Hrsg.)
Seiten:  176
Genre:         Kurzgeschichten & Anthologien
Sprache:     Deutsch

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Hier schleift ein Wasserfall eine verzauberte Welt, dort birgt ein blauer Stein unerwartete Legenden und im Feenwald geht es heiß her. Was hat eine alte Weide zu berichten? Wer boykottiert den Bau einer Therme? Werden Kastanien wirklich poliert? Und was veranlasst das Feenwasserwirtschaftsamt zum Einschreiten?
Der Laubkönig lässt wieder erzählen: 12 kreativen Köpfen hat er Einblick in sein Reich gewährt. Entstanden ist eine magische, fantasievolle und vergnügliche Kurzgeschichtensammlung zwischen Bach und Baum.

Sinje Blumenstein über die Anthologie:
„Zwischen Bach und Baum – Naturfantasien“ ist die kleine Schwester meiner Anthologie „Mittendrin: Der Laubkönig erzählt“, die 2012 erschienen war. Obwohl ich oft und gern lang und breit erzähle, sind mir Kurzgeschichten ans Herz gewachsen. Immerhin waren es Märchen, Erzählungen und allerlei knapp Erzähltes, die mich von Kindesbeinen an begleiteten. Die dicken Wälzer kamen erst später. Schuld an meinen Naturfantasien ist wahrscheinlich Mihail Sadveanus „Das Wunderwäldchen“.

Da die Kurzgeschichte schreiberisch eine ordentliche Herausforderung darstellt, habe ich mich immer gern an Wettbewerben und Ausschreibungen beteiligt.
Irgendwann, quasi mitten in der Nacht, überfiel mich dann die Idee, eine eigene Anthologie herauszugeben. Bis ich mich dann getraut habe, hat es ein bisschen gedauert.

Das Thema war sofort klar: Natur. Ich wünschte mir einen Blick auf ihre kleinen und zauberhaften Elemente, ein Beobachten und eigenes Verarbeiten. So dürfen Elfen den Weg zeigen, Kräuter vor Geistern schützen, Pilze eine fiese Falle sein und, und, und.
Um die 70 Einsendungen erhielt ich damals auf die Ausschreibung auf meinem Blog (http://sinje-blumenstein.blogspot.de/2010/11/meine-kurzgeschichten-ausschreibung.html), 23 Geschichten fanden ihren Weg in diese erste Anthologie, und spätestens nach der Leserunde auf Lovelybooks war mir klar: Das will ich noch mal machen. Aber anders.

Eine „Fortsetzung“ der Anthologie, die wir intern gern „Laubkönig“ nennen, wollte ich machen, dennoch haderte ich lange an der Umsetzung.

Ich bin nämlich eine ziemlich schlechte Verlagsautorin. Vor dem Schreiben kommt jede Menge anderes, allen voran meine Familie. Als Übersetzerin und Lektorin selbstständig, habe ich oft schlichtweg keine Zeit für Nebenprojekte, so viel Herzblut auch darin stecken mag, und bin froh, wenn am Wochenende ein kleiner regionaler Ausflug zu Inspirationsorten drin ist. In solchen Zeiten ruhen Hobbys, wie Fotografieren, Zeichnen, Schreiben, in der Schublade. Deshalb sollte der zweite Laubkönig ein Selbstmachprojekt werden, nach meinem Rhythmus.

Für den Laubkönig hatte ich eine Leserjury (aus einem mittlerweile etwas versandeten Online-Buchclub, dessen Co-Moderatorin ich bin) hinzugezogen. Es gab viel zu lesen und ich wollte wissen, was dem Leser gefällt. Das letzte Wort blieb bei mir und beim Verlag. Viele Absagen wurden also erteilt, manche aus formalen Gründen (zu lang, Thema verfehlt), andere weil die Geschichte nicht mit den anderen harmonieren würde. So manches Mal blutete mir das Herz.

Als ich mich dann aber entschloss, für den zweiten Laubkönig keine öffentliche Ausschreibung zu starten, sondern das Projekt nur in kleinem Rahmen bekanntzumachen, schaffte ich die Jury sofort nach Erhalt des ersten Beitrags wieder ab. Eine überschaubare Anzahl von Beiträgen kündigte sich an. Ich war neugierig auf die neuen Ideen, und am Ende gab es nicht einen Beitrag, der das Thema, das ja dasselbe wie bei „Mittendrin: Der Laubkönig erzählt“ bliebt, verfehlt hätte. Die neue Interpretation und der damit entstehende Mix von Mystischem, Zauberhaftem und Humorvollem gefiel mir so, dass ich keine Absage erteilen musste und wir in der Folge gemeinsam an den Geschichten feilen konnten. Besprochen und ausgeklügelt wurde und wird im Übrigen alles gemeinsam in einer super geheimen Facebook-Gruppe. So entstand unser Titel „Zwischen Bach und Baum – Naturfantasien“, für den Monika Kubach Anerkennung gebührt. Es ist gar nicht so einfach, einen Titel für ein Buch zu finden, das die kleine bunte Schwester des mächtigen Laubkönigs ist und sich – völlig zufällig –, als hätten sich alle abgesprochen, zu großen Teilen mit Wasser befasst. Da hab ich mit meinen Vorschlägen in den Umfragen echt abgestunken …
Verbindendes Element von „Mittendrin“ und „Zwischen Bach und Baum“ ist übrigens Anna-Maria Weigelts „Date mit Jack-in-the-Green“. Diese Geschichte war der Juryliebling der ersten Anthologie und darf sich „Zwischen Bach und Baum“ über einen Bonusplatz freuen.

Selbstmachprojekt, neue Geschichten … und noch etwas ist bei „Zwischen Bach und Baum - Naturfantasien“ anders: Ich habe mich herangewagt, die Anthologie zu illustrieren.

Schon immer bin ich ein visueller Mensch gewesen. Als Kind schon spazierte ich, den Zeichenblock unter den Arm geklemmt, hinaus, um zu zeichnen oder - selten - zu malen. Seit ich im ländlichen Südharz lebe und wieder von Natur umgeben bin, habe ich diese Seite in mir neu entdeckt. Mich faszinieren Knospen, Blüten, Samenstände, die kleinen Feinheiten, die der Natur manchmal eine technologische Nuance geben. Das Frühlingsweiß von Schlehdorn, Kirsche und Pflaume, das schöner ist als Winterlandschaften, die Spielarten von Grün im Laufe der Jahreszeiten, das warme Bunt im Herbst, die Libellen am See, dicke Echsen auf den Streuobstwiesen, Aurorafalter, die nur selten zu Gast sind … alles lockt mich in freien Minuten hinaus zum Fotografieren oder Zeichnen.

Den entscheidenden Stups erhielt ich während der Laubkönig-Leserunde auf Lovelybooks, als mehrmals kommentiert wurde, das Buch hätte illustriert sein sollen.
Also fasste ich mir ein Herz und zeichnete. Mit jeder Geschichte, die eintraf, kam auch eine neue Herausforderung. Ich bin kein Profi, und ich gebe zu, dass ich zwischendrin Zweifel bekam (zu romantisch, zu kindlich, zu einfach, nicht aussagekräftig genug …) und Sorge hatte, ich könnte den Spaß verlieren. Ich probierte neue Stifte aus, manchmal saß ich stundenlang abends zeichnend auf dem Sofa, bis die Striche vor den Augen schwammen, und so Manches wanderte direkt in den Ofen. Zu meinen Lieblingen zählen Kastanienblatt und Wolf (meine erste Tierzeichnung seit 30 Jahren!). Das Weidenweibchen entstand an einem Bruthitzenachmittag im Sommer im Schatten unseres Walnussbaums, während eine efeuumrankte Säule Wochen in Anspruch nahm und die Spitze meines MultiLiners demolierte. 
Anna Dorb und Ursula Dittmer ließen es sich nicht nehmen, für ihre Geschichten eigene Illustrationen beizusteuern. Und irgendwann saß ich dann vor einem Stapel Papier, der eingescannt werden wollte … Für den Buchblock holte ich mir dann professionelle Hilfe – man kann eben doch nicht alles selbst machen.

Und so hat es eine ordentliche Weile gedauert, bis wir unsere Anthologie in den Händen halten konnten. Dafür aber als Taschenbuch und – wer’s edler mag – als (in Herstellung und Verkauf etwas teurere) Hardcover-Ausgabe. Gemeinsam haben wir uns für eine Veröffentlichung über Books on Demand (BoD) entschieden. So kann unsere Anthologie überall im Buchhandel bezogen werden. Das E-Book wird folgen. Sobald ich nicht mehr nach Honig klebe. Denn Imkerei ist die Berufung meines Mannes und Teil meiner vielfältigen Inspirationen, und mit Bienen soll es dann auch in der fiktiven Welt des Laubkönigs weitergehen.

Hat Dich das Buch bis jetzt neugierig gemacht? Dann schau morgen wieder bei der Blogtour vorbei. Unsere nächste Station ist bei Babs und sie stellt Dir das Thema "Natur in der High Fantasy" vor. Bevor Du jetzt verschwindest, kannst Du noch an unserem Gewinnspiel teilnehmen, natürlich wenn Du Lust hast. Lies Dir bitte die Teilnahmebedingungen und die Aufgabe durch. 

Gewinne:


1. Preis - 1 x Zwischen Bach und Baum:Naturfantasien als Hardcover
2. Preis - 1 x Zwischen Bach und Baum:Naturfantasien als Taschenbuch


3. Preis - 1 x Mittendrin: Der Laubkönig erzählt als Taschenbuch


Teilnahmebedingungen:
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
  • Das Gewinnspiel endet am 18.6.2017 um 23:59 Uhr.

Deine Aufgabe:

Beantworte bitte als Kommentar:
Was erwartest Du von der Anthologie ?

Blogtourfahrplan:
  • 12.6. Zwischen Bach und Baum: Naturfantasien bei hier bei mir =)
  • 13.6. Natur in der High Fantasy bei Babs
  • 14.6. Amüsante Begegnungen bei Nadja
  • 15.6. Rettungsaktionen bei Katja
  • 16.6. Mystische Begegnungen bei Babs
  • 17.6. Geheimnisvolle Mächte bei Nadja
  • 18.8. Neuanfang in und mit der Natur bei Stefanie
  • 19.6. Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Kommentare :

  1. Das sie mich einfach unterhält und das von Anfang bis Ende und mich eben einfach fesselt,egal wie!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Naja das was ich bei jeden Buch hoffe und erwarte, dass ich so gefesselt bin sodass ich gar nicht mehr aufhören kann :)
    Lg
    Alena

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Ich erwarte mir fantasievolle Kurzgeschichten die mich mitreißen so wie eine lawine den.schnee :)

    Liebe grüße Carina

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    Das es mich richtig fesselt und ich Spaß daran habe, es zu lesen (ich lese ziemlich viele Genres mit Vergnügen) :) ich liebe es, mich in den fantasievollen Welten von Büchern zu verlieren
    Liebe Grüße
    barbaramayermedizin.bm@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Toll ausgearbeitete Geschichte, die mich vom oft tristen Alltag richtig schön abschalten lassen können.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich erwarte viele unterschiedliche und interessante Geschichten.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich hoffe auf spannende Geschichten, die mich überraschen können :)

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Beitrag - interessant, das "making of" von Sinje Blumenstein zu lesen. Insgesamt eine super Blogtour mit spannenden Einzelthemen. Es hat mir als Mitautorin sehr viel Spaß gemacht, jeden Tag die Beiträge zu lesen.
    Vielen Dank dafür an dich und alle anderen Bloggerinnen.
    Gruß
    Ursula Dittmer

    AntwortenLöschen
  9. Auch wenn ich beruflich die ganze Woche lang unterwegs war, habe ich doch jeden Tag ganz neugierig auf eure Beiträge gewartet und mich gern überraschen lassen. Als Herausgeberin muss ich euch daher hier ein dickes Dankeschön hinterlassen.

    AntwortenLöschen